Entschuldigung!

Es stimmt und ihr habt Recht: ich ließ euch hängen und habe ewig nichts mehr von mir hören lassen. Das tut mir unendlich leid! Ausreden dafür erspare ich euch. Aber das Schöne: meine PET-CT-Untersuchung war sehr gut, das heißt, es wurden keine fiesen Metastasen und auch kein neuer Tumor gefunden. Ich habe mehrere Tage gebraucht, um das erfreuliche Ergebnis zu begreifen und zu verinnerlichen. Durch meine Arbeit war ich sehr abgelenkt und fand nur sehr schwer den Weg zu mir zurück.

Nun liegen ein paar wunderschöne Urlaubstage mit André hinter mir und Weihnachten steht auch schon vor der Tür. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Zeit nur so dahinrast. Ich weiß, dass viele von euch in diesen Tagen unter einem besonderen Stress stehen - egal, ob es euch gesundheitlich gut geht oder nicht. Leider habe ich auch kein Rezept dagegen, aber etwas zum Ausruhen und Luft holen. Allen, die sich mit einem Film ablenken wollen, der gespickt ist mit Witz, Humor, bitteren Wahrheiten, Zynismus und dem üblichen Familienstress an den Feiertagen, empfehle ich diesen Weihnachtsfilm:

 

Der Wunschzettel (Deutschland, 2018)

[in der Mediathek von DasErste verfügbar bis 07. März 2019]

Der Film ist unkitschig und die erstklassige Besetzung in Höchstform macht einfach Spaß. Für alle, die nicht ohne DEN Weihnachtsfilm leben können (so wie ich), hier die Sendedaten für:

Tři oříšky pro Popelku - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (ČSSR/DDR, 1973)

23.12. 15:55 SRF1  
24.12. 11:30 SRF1  
24.12. 12:00 ARD  
24.12. 15:05 WDR  
24.12. 16:40 NDR  
24.12. 18:50 One  
24.12. 20:15 RBB  
25.12. 10:25 ARD  
25.12. 23:15 HR  
26.12. 08:00 SWR  
26.12. 09:00 RBB  
26.12. 09:00 BR  
26.12. 16:10 MDR  
28.12. 19:30 KiKa  

... oder jetzt gleich auf YouTube:

Jetzt wünsche ich euch schöne Tage vor dem Fest, schließlich soll die Vorfreude nicht zu kurz kommen. Gönnt euch genügend Pausen zwischen den anstrengenden Vorbereitungen, allein oder mit euren Lieben.